Literatur in ganz neuem Licht

Fleur et Papillon erzählt die Geschichte des Musikers und Textschreibers Luis, der von phsychischen Ängsten um die Zukunft geplagt ist und nach dem eigentlichen Sinn des Leben sucht, diesen aber nur schwer ausfindig machen kann.

Nichts, was sich vormals in seinem Alltag zur Gewohnheit eingestellt hat, will ihm noch gelingen, oder er denkt, geht davon aus, dass es schief gehen wird beziehungsweise gar komplett falsch ist.

Luis´ Arbeit als Sänger in der Band BLUES, deren Mitbegründer er einst war, macht ihm keinen Spaß mehr, er geht davon aus, dass ihm bei jedem Auftritt ein schwerwiegender Fehler unterlaufen könnte. Einzig das Schreiben der gefühlvollen, einfühlsamen Texte und das Komponieren wecken in ihm noch Ambitionen, hierbei kann er abschalten.

Gleichzeitig wird er das Gefühl nicht los, allein gelassen zu sein. Seine beiden besten Freundinnen, Florence und Sophie, die er liebevoll Fleur und Papillon, also Blume und Schmetterling, nennt, sind zwar das Einzige, was ihm noch die nötige Kraft gibt, weitermachen zu können, aber immer wieder beschleicht Luis das Gefühl, die beiden Frauen könnten ihn auch irgendwann verlassen. Sei es nun wegen ihrer Partner oder weil sie sich einfach nur auseinandergelebt haben. Er würde somit allein dastehen. Als ihm Sophie bei einem persönlichen Gespräch veröffentlicht, dass sie und Florence mehr Zeit für sich bräuchten, gerät Luis´ Seelenzustand gänzlich aus den Fugen. Seine ausgeprägte Eifersucht auf alles, was mit den beiden Frauen zu tun hat, erschwert seine Situation noch zusätzlich.

Schließlich, von grausamen Alpträumen und schweren Depressionen geplagt, beschließt Luis, nach langen Überlegungen, einfach alles zurück zu lassen, fort zu gehen und seinem Leben ein Ende zu setzen. Er ist sich sicher, dieser Schritt ist für alle die beste Lösung.

Insgesamt eine großartige Erzählung über die Leiden des Alltags, den Auswirkungen von Depressionen auf die menschliche Verhaltensweise und den tiefen, aufrichtigen Gefühlen der Liebe.

 

 

Der Roman beruht auf wahren, autobiographischen Begebenheiten. Robert Eben selbst war von schweren Depressionen und Ängsten um die Zukunft geplagt, auch der Teil mit den beiden Frauen beruht auf Tatsachen, er konnte seine Eifersucht nicht mit der Freundschaft in Einklang bringen. Immer wieder war die Liebe zu den beiden stärker und ist es bis heute noch.

Das Umfeld allerdings, die Lebensumstände der Protagonisten, ist ein gänzlich anderes. Die Geschichte ist im Norden Frankreichs und teilweise in Paris angesiedelt woraus sich hervorragende Eindrücke über diesen Landstrich und der Millionenmetropole ergaben, die Eben mit viel Detailgenauigkeit und -verliebtheit in dieses Land, auch in der Geschichte widergegeben hat.

 

Titel:                               Fleur et Papillon

ISBN-10:                         3939698563

ISBN-13:                         978 - 3939698563

Verlag:                            Asaro Verlag

Seitenzahl:                     172 Seiten / Paperback